Kalter Schweiss

libertär, fulminant, digital

Tag: Marteria (Page 1 of 2)

Deichkind, Zugezogen Maskulin, Haftbefehl, Marteria

Philipp von Deichkind hat im neuen Video mit grauem Bart, Dollarsweater und weißer Sonnebrille mehr Swag als ihr alle zusammen, Zugezogen Maskulin besingen den dritten Weltkrieg und Haftbefehl rollt mit Marteria im G-Klasse Wüstentarn.

Deichkind – So`ne Musik

Read More

Marteria – Welt der Wunder

Und du glaubst nicht an Wunder?

Zum Glück in die Zukunft II

Vor genau zwei Wochen veröffentlichte Marteria sein drittes Album Zum Glück in die Zukunft II. Fast vier Jahre wartete ich auf die betitelte Fortsetzung. Eine Lange Zeit, in der sich eine gewisse Erwartungshaltung nicht unterbinden lässt. Der Euphorie um die hohen Chartplatzierungen und das Album selbst kann ich mich nur sehr schwer anschließen.

Es war 2010 als ich das erste Mal bewusst Marteria in den Ohren hatte. Damals dachte ich noch, dass Zum Glück in die Zukunft sein erstes Album sei und von Marsimoto hatte ich bis Dato auch – sprichwörtlich – noch nichts gehört.
Zu diesem Zeitpunkt im Sommer hörte ich vergleichsweise wenig Hip-Hop & Rap, was sich vor allem mit ZGIDZ wieder änderte. Beim gezielten Hören von Klängen und einer passenden Atmosphäre kann man sich noch Jahre später in die Momente zurückversetzten, in denen man einen bestimmten Song das erste Mal gehört hat. Zumindest geht mir das so und vor allem mit einigen Stücken dieser Platte. Dafür bin ich Marten sehr dankbar.

In mir wuchs vermutlich die Hoffnung mit ZGIDZ II zumindest ähnliche Momente zu generieren, vielleicht auch wieder zu konservieren. Jederzeit mit einem Klick auf Play abrufbar. Paul Ripke tat mit den genialen Track-by-Trek Videos sein Übriges.
Auf Grund dieser Umstände, gepaart mit einer sehr hohen Erwartungshaltung, war ich nach dem ersten Hören wohl umso frustrierter. Nach 13 Songs und 50 Minuten wusste ich einfach nicht was ich davon halten sollte. Enttäuschung kam nach all dieser langen Zeit einfach nicht in Frage. Vorerst.
Ich gab dem Album eine zweite Chance, obwohl die Beurteilung längst stattgefunden hatte und sich in meinem Kopf langsam manifestierte. Nur wenige Songs fand ich beim erneuten Hören minimal besser.

Read More

Marteria, RJD2, Band Of Horses, Seeed, Metallica

Marteria – Track by Trek 06

Dies sind die letzten beiden Track by Trek Videos, mit denen Marteria die Reise rund um den Globus abschließt. Alaska und Chile, kontrastreicher hätte es kaum werden können. Den neuen Clip zu OMG! habe ich hier beabsichtigt nicht dabei. Das Video ist zwar recht cool, aber der Track (vor allem der Refrain) ist selbst mir einfach eine Nummer zu poppig geworden. Dennoch freue ich mich auf das heute erscheinende Album, welches ich später am Tage hoffentlich bei einer längeren Autofahrt zu hören bekomme. Am Ende gibt es noch ein sehr hörenswertes Interview mit Marten, in dem er untere anderem erzählt es ab und zu auch mal toll zu finden sich eine Rede von einem Gregor Gysi anzuhören.
Hinzu kommt Musik von RJ2D mit einem sehr gelungen Video zu Descended From Myth, Band Of Horses in einer Akkustikversion von Detlef Schrempf, Seeed haben einige Live-Auftritte aus 2013 zusammengeschnitten und von Metallica gibt es ebenfalls ein Live-Video aus dem Through the Never Kinofilm.
Wochenende olé.

Read More

Marteria, Red Fang, Serj Tankian, Serdar Somuncu, Kollegah, The Glitch Mob, Jan Delay

Marteria – Track by Trek 03

Mit großer Freude erwarte ich das am 31. Januar erscheinende Album Zum Glück in die Zukunft II und mit jedem dieser Track by Trek Videos steigt die Vorfreude. Zusammen mit Paul Ripke bereist er die verschiedensten Länder und präsentiert kurze, bildgewaltige Teaser. Der obige Clip ist schon der dritte und wurde in Brasilien gedreht. Mittlerweile gibt es bereits Nummer 4 (aus Thailand) und Nummer 5 (aus Mexico City).
Im Anschluss Red Fang, die von biergeilen Zombies heimgesucht werden. Serj Tankian mit einem Video zu Distant Thing aus seinem aktuellen Jazz Album, in welches ich noch nicht reinhörte. Serdar Somucu alias Zwieback macht den Falco, Kollegah präsentiert seine Sicht auf die New World Order, The Glitch Mob lassen sich nicht töten und Jan Delay, dessen Rock-Album im April erscheinen wird, war in Wacken unterwegs.

Read More

Marteria, Suicidal Tendencies, Rob Lynch, Moop Mama, Truckfighters

Marteria – Track by Trek 02

Neues Videomaterial von Paul Ripke, der Marteria auf dem Tenzing-Hillary Airport in der Everest-Region filmte.
Die Suicidal Tendencies nehmen zusammen mit Metal Mulisha richtig was auseinander, Rob Lynch spielt eine schöne Akustik-Session auf einem pinken Teppich, Marteria beschwert sich im Clip zu Kids, dass keiner mehr Bock auf Kiffen, Saufen, Feiern hat,
Moop Mama covern gekonnt Casper und die Truckfighers geben mit Prophet einen ersten Ausblick auf das kommende Album.

Mittlerweile sind die Songs die ihr hier so seht und hört – soweit wie möglich – auch in (m)einer Spotify Blog Playlist zu finden.

Read More

Paul Ripke & Marteria auf dem Stockhorn

marteria_paul_ripke_spiez_switzerland_01

Angesichts dieser bergigen Bilder von Paul Ripke hätte ich meinen Wochenendurlaub im letzten Monat wohl nicht nur auf Zürich beschränken sollen. In den letzten Musikvideos konnte man bereits Marteria in der malerischen Landschaft beim Ausüben des Sprachgesanges bestaunen.
Heute hat Marten Laciny übrigens Geburtstag – In diesem Sinne: Alles Gute!
Hier nun einige Impressionen aus dem Berner Oberland:

marteria_paul_ripke_spiez_switzerland_02

Read More

Page 1 of 2

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén