Kalter Schweiss

libertär, fulminant, digital

Tag: Edward Snowden

Sie werden nicht glauben, welche Fragen dieser Mann stellt. Am Ende habe ich geweint.

Tilo Jung (Jung & naiv) sitzt in der Bundespressekonferenz und stellt Bundeskanzlerin Angela Merkel vor ihrem Sommerurlaub die richtigen Fragen zur Totalüberwachung, Snowden, Souveränität & Kampfdrohnen.

Danke Tilo!

(via netzpolitik.org)

Captain Snowden gegen NSA, BND und für eine Welt ohne Geheimdienste?

Gestern wurde ich auf eine schöne Gesprächsrunde zwischen Gregor Gysi, Constanze Kurz und Hans-Christian Ströbele aufmerksam gemacht, die über die Folgen aus dem NSA-Skandal diskutieren. Sollte man gesehen oder zumindest gehört* haben.

Von YouTube:
Am Tag der Veranstaltung hat der parlamentarische Untersuchungsausschuss zur NSA-Lauschoffensive einstimmig beschlossen, Edward Snowden als Zeugen zu hören. Für Ausschuss-Mitglied Hans-Christian Ströbele stellt dieser Beschluss – unabhängig vom noch nicht definierten Ort der Befragung – ein bedeutendes Signal an die USA dar. «Wir Parlamentarier lassen uns nicht durch ein politisch motiviertes ‹Rechtsgutachten› aus den USA unverhohlen unter Druck setzen oder gefügig machen!»
«Kein anderer Staat unter uns und auch keiner über uns. Das muss das eigentliche Ziel sein.» Laut Gregor Gysi Gysi sind wir an einem Scheidepunkt der Beziehungen angelangt: «Duckmäusertum erzeugt Verachtung und Verachtung ist die schlechteste Vorraussetzung für Freundschaft.»

*Hinweis:
Wer die Zeit für das einstündige Video nicht aufbringen kann, sollte sich zumindest mal durch den Podcast hören:
https://soundcloud.com/rosaluxstiftung/captain-snowden-gegen-nsa

Neue Bilder von US-Nachrichtendiensten

Wird in den Printmedien über die NSA berichtet, so gibt es meist nur ein Bild aus den 70ern, welches das Hauptquartier in Fort Meade, Maryland zeigt. Das ändert sich nun dank The Intercept, einer neuen Website zu deren Herausgebern Laura Poitras, Glenn Greenwald und Jeremy Scahill gehören. Namen die man im Snowden-Kontext vermutlich schon mal gelesen hat.

Einer der ersten Artikel handelt von neuem Foto- und Videomaterial, welches Gebäude und Gelände von US-amerikanischen Nachrichtendiensten zeigt. Die Bilder der NSA, NRO und NGA werden der Öffentlichkeit ohne Einschränkung zur Verfügung gestellt, um Sie zu nutzen und weiter zu verbreiten.

National Geospatial-Intelligence Agency (NGA)
The NGA is responsible for collecting, analyzing and distributing intelligence derived from maps and imagery. According to documents provided by Edward Snowden, the NGA’s budget request was $4.9 billion last year – more than double its funding a decade ago. It is headquartered in Springfield, Virginia.
NGA-photo-by-Trevor-Paglen

Read More

Snowden exklusiv – Das Interview

Ed bleibt seiner Linie treu und betont erneut seine Standpunkte und das rhetorisch sehr geschickt wie ich finde. Dennoch gibt es vier Punkte die mich an dem Ganzen stören.

1. Technische Details
Leider verrät er keine (technischen) Details darüber wie, wo und womit abgehört wird.

2. Kein Originalton
Das Video gibt es erst seit heute, nach heftiger Kritik, im Originalton. Warum das so ist erfährt man z.B. hier.

3. Kaum neue Fakten
Wer das erste Video (Interview) mit Snowden gesehen hat und die Thematik seit dem aufmerksam verfolgt erfährt nichts Neues.

4. Die Sendezeit
Da sagen 140 Zeichen mehr als 1000 Worte: Das Interview kommt dann tatsächlich erst um 23:05 Uhr. Besser als die ARD hat noch niemand den #Snowden versteckt. (via)

Trotz allem bleibt das Thema damit in den Medien präsent und somit hoffentlich noch lange genug in den Köpfen der Menschen. Davon ab bin ich sehr froh darüber, dass das Video nicht in Kooperation mit RTL und Markus Lanz zu Stande gekommen ist.

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén